BFDK-Informationen März 2020

18.03.2020 | Folke Witten-Nierade

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Bundesverband Freie Darstellende Künste setzt sich auf allen Ebenen im politischen Raum dafür ein, dass eine Absicherung der wirtschaftlichen Risiken der Kreativen im Zusammenhang mit Coronavirus/COVID-19 in den Blick genommen wird. Gearbeitet wird in der Allianz der Freien Künste zudem an einer Handreichung zu praktischen Fragen sowie an einer Umfrage zu den zu erwartenden Folgen der Pandemie für die freiberuflich und selbständig tätigen Akteur*innen im Kunst- und Kulturbereich.

Der Deutsche Kulturrat fordert seit Mitte der vergangenen Woche einen gemeinsamen Nothilfefonds von Bund und Ländern, damit rasch und unbürokratisch betroffenen Künstlerinnen und Künstlern, kulturwirtschaftlichen Unternehmen und privaten Kultureinrichtungen aus der Not geholfen werden kann. Dieser Forderung hatte sich auch das Aktionsbündnis Darstellende Künste, dem auch der BFDK angehört, angeschlossen.

In einer gemeinsamen Presseerklärung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kultusminister-Konferenz, dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag vom vergangenen Freitag heißt es: »Bund und Länder beabsichtigen, in Abstimmung mit den Kommunen im erforderlichen Umfang Finanzhilfen und Mittel für Härtefälle insbesondere für freie Kulturschaffende sowie private Kultureinrichtungen bzw. kulturelle Veranstaltungsbetriebe zur Verfügung zu stellen.«

Der Deutsche Kulturrat fasst ab sofort mehrmals in der Woche die aktuellen Ereignisse, Positionen, Handreichungen, Maßnahmen und Weiteres in einem neuen Newsletter (Corona vs Kultur) zusammen.

Auch wir werden versuchen, Sie und Euch auf dem aktuellen Stand zu bringen, indem wir relevante Nachrichten auf unserer Homepage gebündelt darstellen. Allerdings werden wir dies ab sofort von zu Hause aus tun: Ab 17. März 2020 bis voraussichtlich 19. April 2020 arbeitet die Geschäftsstelle des BFDK im Home-Office. Telefonisch ist die Geschäftsstelle von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 14 Uhr unter 030-20 21 59 99-0 erreichbar. Die Kommunikation per E-Mail ist ohne Einschränkungen möglich.

Ihr und Euer Bundesverband Freie Darstellende Künste

Inhalte der BFDK-Informationen März 2020

In eigener Sache
Aus den Landesverbänden
Nachrichten
Termine
Ausschreibungen
Stellenausschreibungen
Aus- und Weiterbildung
Save The Date