Werde #KULTURRETTER

29.03.2020 | Folke Witten-Nierade

Alle Veranstaltungen sind abgesagt! Alle? - Jein!

Wir wollen Euch allen in dieser aussergewöhnlichen Zeit zeigen, wie wichtig Kultur für unsere Gesellschaft ist.

Aber auch, wie viele Menschen dieses Kulturleben jeden Tag und jede Nacht ermöglichen, um hoffentlich jedem von Euch immer wieder Pausen vom Alltag zu bieten. Egal ob auf Konzerten, im Theater, in Bars, Clubs, Diskotheken, auf Festivals, auf Lesebühnen, und und und…

Für viele Kulturschaffende ist die aktuelle Lage bereits jetzt existenzgefährdend:

  • Selbstständige Künstler//Techniker/Dienstleister

  • privat geführte Theater,

  • privat geführte Musikclubs.

Jeden Tag arbeiten viele Freiberufler und Selbständige -normalerweise- um Euch Konzerte/Lesungen/ Clubabende zu präsentieren.

Daher wollen wir für möglichst ALLE Zweige der Kultur einen Kulturrettungsfonds ins Leben rufen, der durch EUCH getragen wird!

Werdet KULTURRETTER!

Wir wollen uns nicht zurücklehnen, und uns auf die Aussagen aus der Politik verlassen, dass „keiner im Regen stehen gelassen“ wird. Dass es schnell, und unbürokratisch Kredite geben wird. Das ist ja nett - aber solche Kredite müssen auch irgendwann zurückgezahlt werden. Wovon?

Was wir vorhaben

Ab dem 26.03. bis einschließlich 19.04. (vorerst) wollen wir euch täglich ein Konzert/eine Lesung/ein Theaterstück ins Wohnzimmer streamen! Diese Streams werden für JEDEN zugänglich sein!

Sicherlich haben einige diese Idee! - Sie wird teilweise sogar schon umgesetzt.

Wir haben vor, diese Streams gemeinsam, zentral über eine Plattform anzubieten, über einen Kanal, um eine möglichst große Reichweite und Aufmerksamkeit zu erzielen.

Lasst uns kreativ sein!

Es gibt geschlossene Hallen, Musikstudios, Proberäume, und, ganz einfach: Wohnzimmer - und viele weitere Orte, an denen wir ohne großen Aufwand, und mit deutlich weniger als "30 Personen“ in einem Raum Kulturcontent produzieren können.

WERDE #KULTURRETTER

Wir haben euch eine kleine Liste an Unterstützeritems zusammengestellt. Helft uns, unser Ziel zu erreichen. Erhalten wir gemeinsam das kulturelle Leben … am Leben!

Was passiert mit den Spenden?

1) Die Kosten für die Umsetzung der Live-Streams werden eingespielt

2) Die Herstellungskosten der Items werden eingespielt und an die mit der Herstellung beauftragten Firmen ausgezahlt (auch sämtliche Zulieferer für Kultur wie z.B. Textildruckereien leiden jetzt schon massiv unter der aktuellen Situation)

3) Alle Mehreinnahmen wandern in einen Unterstützerfonds für die Kulturlandschaft! Es wird leider viele Künstler/Clubbetreiber/Kulturschaffende geben, die in kurzer Zeit um ihren Lebensunterhalt bangen müssen. Eine wochen- oder monatelange Arbeitsunterbrechung bedeutet für viele aus der Branche einen ebenso langen Verdienstausfall. Rücklagen können die wenigsten Kulturschaffenden bilden. Und die ersten aktuell verkündeten politischen Hilfsmaßnahmen greifen hier leider überwiegend nicht: Als selbstständiger Musiker ist man leider meistens nicht sehr kreditwürdig…

Unser Ziel für die Sofortunterstützung:

1) Bezahlung der Künstler

2) Bezahlung der Location

3) Bezahlung der Techniker

4) Bezahlung anderer Dienstleister & Werbekosten

5) Bezahlung der Organisatoren

Jeder Einnahmen-Überschuss darüber hinaus fließt in einen allgemeinen Topf für Künstler/Clubs/ Dienstleister (die Verteilung wird aktuell noch geklärt - es gibt Pläne der LIVEKOMM einen Fonds zu gründen, der deutschlandweit Spenden an die Veranstaltungsbranche verteilt, hier sind wir im Austausch um eine zielgerichtete Verteilung gewährleistet zu bekommen)

Es ist völlig klar, dass jede Produktion andere Aufwendungen und Kosten hat.
Wir kalkulieren aktuell mit im Durchschnitt 5.000 €, um die Herstellungskosten zu decken.
Wenn Teile der Produktion freiwillig auf Ihren Anteil verzichten, dann fließt dieser Anteil in den Topf. 26 Abende à 5.000 €, das bedeutet wir brauchen mindestens 130.000 €.

Alle Infos findet Ihr ab 18.März 2020 auf www.kulturretter.de

Homepage: www.kulturretter.de
Facebook: @kulturretter
Instagram: @kulturretter
Twitter: @kulturretter

Kontakt:

hallo@kulturretter.de
Stefan Schröder +49 16097940593
Fabian Rauecker +49 1774021003
Dominik Fahrian +49 16090967189

#kulturretter